Turnverein Oberndorf ZVR-Nr. 463417346

Chronik

 

Die Gründungsversammlung mit Niederschrift der Vereinsstatuten ist mit 1. November 1897 datiert. In der k.u.k.Monarchie war Sport und Bewegung reine Männersache, doch schon 1902 wurde eine Damenriege gegründet.

Die Turnstunden wurden in diversen Lokalitäten abgehalten.

Im Jahre 1898 wurde auch ein Turnerball veranstaltet.

 

Fahne

 

1903 bekam der Verein seine bis heute

sehr gut erhaltene Fahne.

Damals kamen zur Fahnenweihe sogar Turnbrüder aus Wien Hernals.

 

Unser Schmuckstück muss von Zeit zu Zeit durch Fachleute aufwendig restauriert werden.

Jahn-Denkmal

 

Im Jahr 1904 wurde nach einem Beschluß im Oberndorfer Stadtpark gegenüber dem Krieger-Denkmal das Relief erbaut.

 

Der Bildhauer Leo von Moos gestaltete aus

Laaser Marmor die Gedenkstätte

an den geistigen „Turnvater.

 

Friedrich Ludwig Jahn

*11. August 1778 in Lanz

+ 15. Oktober 1852 mit 74 Jahre in Freyburg

 

Friedrich Ludwig Jahn

Turnhallenbau

 

Die Idee geht auf das Jahr 1923 zurück, doch der Beschluß für eine eigene Turnhalle wurde am 29. September 1924 gefaßt.

Zu der Zeit war die Währung im Umbruch, verbunden mit einer sehr hohen Inflation.

 

Die Bauzeit erstreckte sich über sechs Jahre und wurde so am 14. September 1931 in Verbindung mit einem groß angelegten Bezirksturnfest feierlich eröffnet.

 

Turnerkreuz

 

Es besteht aus vier Exemplaren des horizontal und vertikal gespiegelten Buchstabens F, die den Wahlspruch

Frisch, fromm, fröhlich, frei

der Turner aufgreifen.

 

Auf unserer Turnhalle (Bild links) zu sehen.

 

Renovierung unserer Sporthalle

 

Die erste große Renovierung geschah 1979 unter Obmann Siegmar Prem. Es wurden Fenster, Böden, Heizung, Sanitäranlagen, Dach und Aussenanlage neu gestaltet.

 

Die aktuelle Renovierung und Vergrößerung der Anlage startete im Oktober 2007 und wurde mit Ende 2009 abgeschlossen.

Fundstück

 

Nach einer Räumungsaktion bezüglich Umbau fand eine oberndorfer Familie auf ihrem Dachboden folgende Ball-Eintrittskarte.

 

DANKE für Diese aufmerksame Widmung an uns.